Archiv

Posts Tagged ‘verregnete Sommer’

Die Demut unter der Sonne

Stell dich mitten in die Sonne und verlier die Nerven nicht
© Christian Brachwitz

In verregneten Sommern sind die unerwarteten Sonnentage besonders belastend. Auf die gnadenlose Hitze sind wir nicht mehr eingestellt. Die Losung des Tages ist die Flucht in den Schatten, nicht mehr wie früher, als wir Kinder waren, der Ausflug an den See. Wir sind in Berlin am Ostkreuz. Ich wüsste nicht, wo da viel Schatten wäre. Ostkreuz wurde gemieden. Schlimm genug, wenn man da umsteigen musste. Wir kennen in Berlin Ostkreuz, Westkreuz und Südkreuz. Nordkreuz nicht. Kreuz heißt hier nichts weiter als Knotenpunkt. Hier kreuzen sich die Bahnen. Ich konnte mich nie von dem Gedanken lösen, dass es mit diesen Orten auch ein wahres Kreuz sei. Mit dem Ostkreuz noch mehr als mit dem Westkreuz. Es bröckelte so langsam vor sich hin. Jetzt wird es aufgewertet. Es tut sich viel. Wir nehmen es nicht wahr. Einmal schlimm, immer schlimm. Die junge Frau in der Mitte des Bildes lässt mich daran denken, dass sie in den heißen Ländern mit der gnadenlosen Sonne viel besser umgehen können. Der Tagesablauf ist darauf eingerichtet, dass man der Sonne aus dem Weg geht. Sie haben dort so gebaut, dass überall schöne Schattenplätze entstehen. Und außerdem sind sie im Besitz einer ganz anderen Demut. Gehst du zur Sonne, vergiss die Demut nicht. Aber du musst sie erstmal haben. Die Demut.