Startseite > Deutsche Grammatik > Das Kreischen der Zeugnisse

Das Kreischen der Zeugnisse

Bessere Aussichten

Mittwoch Zeugnisausgabe. In mindestens vier Gärten wird das gefeiert. Was heißt gefeiert. Quiecken, Quietschen, Kreischen, Schreien. Sie freuen sich ihrer Freiheit, es klingt regelrecht hysterisch in so jungen Jahren. Ab und zu erhebt sich einer oder eine (meistens eine) zum Anführer und ruft He, Leute. Vielmehr kommt dann nicht. Erst flitzen sie durch die Gärten, dann erobern sie die Straße und den Park. Wie anders wird sich das anhören, wenn sie wieder zur Schule müssen. Ich bin gemein. Sie tun mir nicht leid. Auf der anderen Seite sehe ich sie das Jahr über morgens mit schwerem Gepäck und gesenktem Haupt zur Schule schleichen als gehe es zur Schlachtbank. Ich kenne die verkeimten Duschräume, die ekligen Klos und die dumpfe Akustik der Klassenzimmer. Das kann es auch nicht sein. Ja ja. Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Es müssen aber auch keine Leidensjahre sein, verdammt.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: