Startseite > Deutsche Grammatik > Die Sprache der Container (II)

Die Sprache der Container (II)

Wer lernt mir englisch sprechen? – Lern erst mal deutsch.

Wer lernt mir englisch sprechen? – Lern erst mal deutsch.

Wenn wir nicht die Sprache der Container lernen, lernen die Container die unsere (nach dem Modell: Wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, muss der Prophet zum Berg gehen). Mit englisch fangen sie an, die Container. Am Ende steht vielleicht finnisch oder so. The Future of Germany, was wollen sie damit sagen? Dass Deutschlands Zukunft im Container liegt? Und ist das dann gut oder schlecht? Immerhin erfüllen sie auch noch Nebenaufgaben, indem sie den Absperrkegeln ein Obdach zur Verfügung stellen.

Ich sag hier nur das Notwendigste

Ich sag hier nur das Notwendigste

Es gibt natürlich auch seriöse Container oder sagen wir Container, die linguistisch nur mäßig ambitioniert sind und über das Notwendigste hinaus keine Botschaft haben.

Kategorien:Deutsche Grammatik
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: