Startseite > Amtliche Schriften > Ich will mein Geld zurück

Ich will mein Geld zurück

Einschlummern? Wenn man aufwacht, ist der Zug vielleicht da

Einschlummern? Wenn man aufwacht, ist der Zug vielleicht da

Weiter geht’s mit meinen Amtlichen Schriften. Der Mensch hat nicht nur Sorgen mit dem Arbeits- und Finanzamt, sondern auch schon mal mit der Deutschen Bahn. Auch hier gilt: Ruhe bewahren, naiv tun, ein bisschen Ironie einstreuen.

Sehr geehrte Frau L.,

es ist Mitte April. Am 27. Januar schrieben Sie mir, dass Sie mein Schreiben, in dem ich die mir ungebeten zugesandte BahnCard zurückschickte und um Rücküberweisung der Gebühr (215,00 €), die Sie ungefragt von meinem Konto eingezogen hatten, bat, in sechs bis acht Wochen beantworten würden. Als Grund für die erstaunlich lange Frist nannten Sie die hohe Anzahl von Kundenschreiben, die bei Ihnen eingehen. Das letzte glaube ich Ihnen aufs Wort. Ich hoffe, dass ich Sie entlasten kann, indem ich auf eine Antwort von Ihnen verzichte. Ich möchte mein Geld zurück, und zwar umgehend. Das ist alles.

Und hier noch einmal: Ich habe nie ein Abonnement auf die BahnCard abgeschlossen, das sich automatisch Jahr für Jahr – bei ständig sich ändernden und, wie ich finde, immer schlechteren Bedingungen – erneuert. Ich kann mich auch nicht erinnern, Ihnen eine Einzugsgenehmigung erteilt zu haben.

Ich denke, mittlerweile ist es wirklich an der Zeit, dass Sie sich mit der Rücküberweisung meines Geldes beeilen.

Mit Grüßen

K.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: