Startseite > Deutsche Grammatik > Dem Narren geht es schlecht

Dem Narren geht es schlecht

Könnte auch einen Fata Morgana sein

Könnte auch eine Fata Morgana sein

In östlicher Richtung, am Stadtrand zwischen einer Straßenzeile und einem Wäldchen, ein kleiner Rummel, der um diese Zeit, dreizehn Uhr Mittag, noch nicht aufgewacht ist. Neben den Wohnwagen ist eine Wäscheleine gespannt. Der Rummel versucht, mit Hollywood-Image zu punkten. Unschwer zu erraten, dass ihm hier und wahrscheinlich auch anderswo kein Erfolg beschieden ist. Von Glück will ich nicht reden. Glück ist was anderes.

Nachmittag um fünf streifen wir das Gelände noch einmal, alles, was vom Abiturjahrgang 1962 sich in der Heimatstadt eingefunden hat. Wieder nichts los. Immer noch nicht aufgewacht, der Rummel. Meine Güte, sagte unsere Klassenbeste, wenn ich bedenke, was für ein Ereignis der Rummel in unserer Jugend war, in unserer kleinen Stadt. Da sind wir alle hingerannt, schon um die Westschlager auf einem öffentlichen Platz zu hören. Und ein bisschen rumzutanzen.

Wer vier Jahre lang Klassenbeste war, wird es sein Leben lang nicht mehr los. Ich sage nichts Schlechtes über die Klassenbesten in unserem Land.

Leben mit Wäschenleine, auf Rädern, am Stadtrand

Leben mit Wäscheleine, auf Rädern, am Stadtrand

Aber der Rummel war nicht Westmusik. Der Rummel war Abenteuer. Diese sonderbaren Leute, die durchs Land zogen und etwas kühner und verworfener aussahen als alle, die wir sonst so kannten. Kandierte Äpfel, Schlagkrem und Zuckerwatte. Warmes Bier, das uns sofort besoffen machte. Männer, die ihren Liebsten zeigen wollten, wie gut sie schießen konnten für eine Flasche Wein oder einen Teddybär oder eine sogenannte Kristallvase. Diese oder jene kleine Schlägerei. Alles, was hier passierte, musste man nicht so ernst nehmen. Das hatte man auch erstmal zu lernen.

Und heute ist der Rummel Nostalgie. La Strada. Anthony Quinn und Giulietta Masina. Zampano, dem Narren geht es schlecht. Dem Narren geht es schlecht, Zampano.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: