Startseite > Dreamers > In der Spülmaschine

In der Spülmaschine

Wie soll man leben in einer Spülmaschine?

Wie soll man leben in einer Spülmaschine?

In meinen Träumen darf ich neuerdings nicht mehr in den Westen reisen. Zumindest macht man mir Schwierigkeiten. Ich stehe also in einem Nadelöhr-artigen Gebäude, mit dem sicher der Tränenpalast gemeint ist, alle Leute werden durchgewinkt, nur ich werde einem Verhör unterzogen von einer biederen Beamten, die die Weisheit wahrlich nicht mit Löffeln gefressen hat (wie ich auch nicht). Ich kriege nicht mit, was sie eigentlich von mir will. Schließlich stellt sich heraus, dass ich irgendwann mal eine verdächtige Antwort in einem Fragebogen gegeben habe. Mann, sage ich, das ist doch ewig her! Worum ging’s denn da? Ob ich alles tun würde, um die Werte des Landes zu bewahren. Nein, alles nicht. Ich würde keinen umbringen oder so wegen irgendwelcher Werte. Ich versuche, diese Antwort zu erläutern mit meiner humanistischen Grundhaltung. Es klingt natürlich lächerlich, aber schließlich darf ich doch durchtreten. Im Ankunftsbereich des Westens ist niemand mehr. Ich will jetzt gleich meine Schwester besuchen, Dahlem, Pacelliallee Nr. 10, aber da fängt mich eine Frau ab, die der Beamten an der Sperre verdächtig ähnlich ist, bloß ohne Uniform. Wir gehen zu mir, sagt sie und erzählt etwas von ihrer Kommune. Ich kann mich gar nicht wehren. Die Gegend ist trostlos, trostloser noch als im Osten. Wir betreten das Haus, gehen hinauf bis in den fünften Stock und dann noch weiter auf den Dachboden durch Staub, Spinnweben und Gerümpel. Sie öffnet die Tür, ich befürchte das Schlimmste, aber wir befinden uns im Inneren einer riesigen Geschirrspülmaschine, es ist sehr warm und riecht nach Waschmitteln, alles blitzt vor Sauberkeit. Sehr schön, aber wie soll man leben in einer Spülmaschine!, frage ich mich, und es führt kein Weg zurück.

 

Kategorien:Dreamers Schlagwörter: , ,
  1. April 25, 2016 um 2:17 pm

    Herrlich! Alles sauber:))))

  2. April 25, 2016 um 2:42 pm

    Nicht jeder ist man solchen Träumen gesegnet (oder gestraft) …

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: