Startseite > Brachwitz weekly > Soleier und Flaschenbier

Soleier und Flaschenbier

Stumm wie ’ne Topfpflanze – keiner spricht mit keinem © Christian Brachwitz

Stumm wie ’ne Topfpflanze – keiner spricht mit keinem
© Christian Brachwitz

Bald kann man sein Flaschenbier wieder im Freien aus schwulen Gläsern trinken, aber das Thema dieses Bildes ist für mich Beziehungslosigkeit. Fünf Seelen, zehn Gedanken. Der Kellner war vor seinem Auftritt extra noch beim Locken drehen, er ist deutlich overdressed für diesen Job, und Angst, dass ihm die Gläser vom Serviertablett rutschen, hat er außerdem noch; wahrscheinlich ist er für seinen Job überqualifiziert. Die Dame im eleganten Hosenanzug hat befürchtet, schon von den frühen Sonnenstrahlen des März geblendet zu werden, so dass sie die Sonnenbrille vor die Augen geschoben hat, statt sie schick ins Haar zu heben. Auf Grund ihrer Lebenserfahrung weiß sie, dass sie bei Lokalen dieser Art (mit so vornehmen Kellnern) lange warten werden muss. Ein Mädchen ist nur hoffnungsloser Zaungast, der Junge denkt, Kellner werd ich mal bestimmt nicht, bin doch nicht blöd, und die Kleine mit den seitlichen Pferdeschwänzchen findet, dass sie eigentlich glücklich sein könnte, wenn nur nicht die Gefahr bestünde, dass die Zunge am Eis festfriert. Es sind noch Soleier da, Freunde, ein Ei und ihr seid satt.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: