Startseite > Deutsche Grammatik, Presseschau > Übermüdung macht kreativ und politisch korrekt

Übermüdung macht kreativ und politisch korrekt

MädchenInnen am Alexanderplatz in Berlin

MädchenInnen am Alexanderplatz in Berlin

Der übermüdete Filmkritiker eilt von den Kinosälen der Berlinale in den Sender und bewertet die neuen Filme. Streng ist er, versteht es aber auch zu loben. Die große Innovation gelingt ihm gleichwohl unabsichtlich, als er von einer „Krankenschwesterin” spricht. Genau. Es reicht nicht, „die Krankenschwester” zu sagen. Damit haben wir das Gendersoll noch längst nicht erfüllt. Die SchwesterIn ist die TochterIn der MutterIn. Klingt das nicht gleich viel korrekter? Es genügt nicht, die Kuh zu sagen, es handelt sich bitteschön um eine Kuhin. Und wie groß ist der Handlungsbedarf erst noch, wenn es um ein weibliches Substantiv mit einem sächlichen Genus wie „das Mädchen” geht! Das MädchenIn. Das kann doch so schwer nicht sein.

Warum bedarf es eigentlich der Übermüdung eines Filmkritikers, um endlich zu einer politisch korrekten Sprache zu gelangen? Schlafen die Femistinnen und GrünenInnen? Sind sie derzeit mit anderen Themen überfordert? Oder handelt es sich um eine konzertierte Aktion? Haben sie einen nur scheinbar übermüdeten Filmkritiker vorgeschickt, weil sie fürchteten, man würde ihnen Eigeninteressen unterstellen, wenn sie selbst die Ausweitung des großen Binnen-I initiierten? Das würde unserer Demokratie allerdings kein gutes Zeugnis ausstellen.

  1. Wilfried
    Februar 16, 2016 um 11:34 am

    Sehr gut Fritz ! Hoffentlich lesen das auch Deine/die berufsmäßigen „Innen“ !

  2. Februar 16, 2016 um 12:21 pm

    Die werden begeistert sein, da bin ich sicher.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: