Startseite > Berlin > Zugesperrt

Zugesperrt

Schön sieht’s aus, die Spindel

Schön sieht’s aus, die Spindel, aber was wird aus ihr?

Das ist jetzt mal gerade wieder so eine Phase: Läden schließen. Der Supermarkt sowieso, der Imbiss, der Bäcker, der Schlüsselmacher, der Buchladen, und als ich irgendwann in Friedrichshagen durch die Bölschestraße spazierte, hatte da „Die Spindel” zugesperrt, die Wirtsleute bedankten sich bei ihren Gästen für sieben spannende Jahre und wollten immerhin zu neuen Ufern aufbrechen. Die Spindel war ein Restaurant in einem niedrigen Haus, sie hatte für mich, warum kann ich nicht erklären, etwas Literarisches und erinnerte natürlich daran, dass in Friedrichshagen einmal Seidenraupenzucht betrieben und Seide gesponnen wurde. So gab’s da ja auch den Maulbeerbaum. Ob wir die Läden nun mochten oder nicht – wenn sie schließen, kommen Endzeitstimmung und Schuldgefühle auf. Wir hätten da öfter mal vorbeigehen sollen, auch wenn der Buchladen zwei Tage, nachdem zum Beispiel Tomas Tranströmer den Literaturnobelpreis bekommen hatte, noch immer kein Buch des schwedischen Dichters anbot, ja, vielleicht noch nicht einmal wusste, der Buchladen, dass er den Preis bekommen hatte, aber damit angab, dass er kostenlose Literaturrecherchen durchführe. Solche Literaturrecherchen möchte ich lieber nicht sehen.

Alles ist irgendwie zweiseitig. Siegfried Kracauer* hat schon vor achtzig Jahren über Straßen ohne Erinnerung geschrieben. „Eines Abends überfällt mich plötzlich eine Art Heimweh nach dem Café.” Ein Café, das er selten besuchte, das aber einen gewissen Glanz hatte. Es war nicht mehr da. Eine Brücke zum Gestern war verschwunden. „Der immerwährende Wechsel tilgt die Erinnerung.” Geschichten gehen verloren. Und ob es neue Geschichten geben wird, ist nicht gewiss. Zuerst fühlten sich die Läden von ihren Kunden verlassen, dann die Kunden von den Läden. Ist denn das hier dem Untergang geweiht? Sicher nicht. Aber etwas verloren kommt man sich schon vor.

* Siegfried Kracauer, Straßen in Berlin und anderswo, Bibliothek Suhrkamp

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: