Startseite > Presseschau > Adrenalin und Wermutstropfen

Adrenalin und Wermutstropfen

Ein paar deutsche Zwerge zwecks Kompensation

Ein paar deutsche Zwerge zwecks Kompensation

Lange gab’s für unser Land kein so erfolgreiches Sportwochenende wie gerade jetzt. Angelique Kerber gewinnt die Australian Open im Endspiel gegen Serena Williams, und die Handballer werden Europameister im Finale gegen Spanien. In beiden Fällen waren wir krasse Außenseiter. Da freut man sich natürlich doppelt, aber ein bisschen angst und bange wird einem auch. Was kommt nun aus den Medien auf uns zu. In der FAZ verkündet die Reporterin Simeoni: Der deutsche Torwart Andreas Wolff, „zeigte Reflexe, die auf nichts anderes mehr zurückzuführen sein konnten als auf eine übernatürliche Beziehung zum Ball. Danach schoss dem rothaarigen Riesen das Adrenalin so pfeilschnell in die Adern, dass er nur noch brüllen konnte. Jaaah! Einmal auch so brüllen! In diesen Zeiten des allgemein gefühlten Kontrollverlusts hat es gutgetan zu sehen, wie dieser deutsche Riese den anderen die Grenzen zeigt. Wie der Vierundzwanzigjährige zusammen mit seinem Team ganz Europa bändigt.”

Da ist dann bei mir die Freude schlagartig vorbei, da frage ich mich, ob die AfD schon einen Aufnahmeantrag geschickt hat. Das Übernatürliche! Der deutsche Riese! Den anderen die Grenzen zeigen! Europa bändigen! Das kann doch kein Zufall sein. Da wird doch über mehr gesprochen als über Sport.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: