Startseite > Brachwitz weekly > Du bist ein Engel

Du bist ein Engel

Kleine Flügel für weite Wege © Christian Brachwitz

Kleine Flügel für weite Wege
© Christian Brachwitz

Engel sind genauso real wie Zwerge. Oder wie Vampire. Als Kinder hatten wir so viel mit Engeln zu tun, dass wir überhaupt nicht an ihnen zweifeln konnten, wobei uns nicht auffiel, dass wir echte Engel noch nie gesehen hatten, nur eben jene im Weihnachtsmärchen des Stadttheaters. Engel haben Flügel und die brauchen sie, weil sie die Distanz zwischen Himmel und Erde überwinden müssen, denn sie sind die Boten von Gottes sittlichem Willen an die Menschen, immaterielle Wesen, wie Thomas von Aquin sagte. Es liegt auf der Hand, dass die Menschen ein Wissen, dass es Wesen wie Engel gibt, brauchten; und wenn sich eine Erfindung des Geistes so durchsetzt, dann hat sie die Grenze vom Immateriellen zum Materiellen hin schon fast überschritten.

1997 fand am Theater Jena ein Spektakel unter dem Titel „Finster, Schiller, finster” statt, in dem nicht wenige Engel aktiv waren. Die Jenenser Engel hatten ziemlich kleine Flügel und waren so dick wie Matronen. Daraus ergaben sich vermutlich komische Effekte; vielleicht auch nicht. Es gibt eben keine Normvorschrift, wie Engel auszusehen haben, aber den Weg vom Engel zur Matrone habe ich doch für ziemlich weit gehalten.

  1. Wilfried
    Dezember 5, 2015 um 5:43 pm

    Gefällt mir sehr gut !

  2. Dezember 5, 2015 um 6:40 pm

    Bist wahrscheinlich auch ein Engel!

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: