Startseite > Brachwitz weekly > Das Herz eines Apfels

Das Herz eines Apfels

Alle Äpfel dieser Erde, und das eingeweckte Obst noch dazu © Christian Brachwitz

Alle Äpfel dieser Erde, und das eingeweckte Obst noch dazu
© Christian Brachwitz

Wenn ich die Zeichen richtig deute, dann findet dieser Markttag in Berlin-Pankow statt. 1983. Mein Gott, wie lange ist das schon wieder her, aber das sieht man ja auch, die alten Autos östlicher Provenienz, die alten Waagen, die alten Äppel. Nur die Gesichter sind heutig. In Ehren ergraute Mitbürger, wie wir sie jederzeit in unserer Mitte finden. Der Mann ist stolz und intro, die Frau macht die gute Stimmung, hält immer die Verbindung zum Kunden und hat die Hand auf der Waage. Äpfel aus eigener Ernte. Ich meine, sie liegen da in so inflationärer Fülle, dass man keine große Lust verspürt, sie zu kaufen. Das ist ja das berühmte Dilemma der Gärtner, Bauern und Ackerbürger (falls man so etwas noch kennt): Die Bäume wachsen so ungezügelt, dass man die Ernte irgendwann nicht mehr bewältigt. Wohin mit dem Obst? Vom Baum sofort auf den Kompost? Für den wahren Landmann verbietet sich das von selbst. In die Mosterei? Selbstgebrannter Apfelschnaps? Ist, glaube ich verboten und kann allzu verführerisch sein. Der Markt ist noch die beste Möglichkeit. Kauft Äpfel, Leute. Es gibt nichts Gesunderes. Und: Kauft die alten Sorten. Nicht etwa den Golden Delicious, der, wie Experten sagen, nach nichts schmeckt. „Der Apfel erwies sich als besonders anpassungsfähig unter verschiedensten klimatischen Bedingungen …, aber sein Herz schlägt für den Norden“, schreibt Waverley Root in seinem hoch zu schätzenden „Mundbuch” (Die Andere Bibliothek). Das Herz eines Apfels – wir absurd das klingt, aber auch wie romantisch.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: