Startseite > Dreamers > Tote kennen keinen Schmerz

Tote kennen keinen Schmerz

Finsternis. Die Musik packt ein

Finsternis. Die Musik packt ein

Im Traum habe ich Fritz J. Raddatz zu interviewen. Ich weiß zwar, dass er gestorben ist, aber auf solche Details nimmt ein Traum keine Rücksicht. Ich sehe ihn in einem Anzug, den er für elegant, und mit einem Betragen, das er für vornehm hält. Wie wird er mir begegnen? Weiß er, dass ich gelegentlich eine spöttische Bemerkung über ihn gemacht und mich über seine menschlichen Schwächen, von denen Eitelkeit noch die geringste ist, mokiert habe? Es ist sowieso keine große Sache, findet in den unteren, wenn nicht gar Kellerräumen des Kulturbunds statt. Ich muss mir noch einen Stuhl besorgen und stelle fest, dass alle Stühle, die ich hier sehe, keine Sitzfläche und nur zwei Beine haben, aber keinesfalls umfallen. Irgendwann finde ich noch eine andere Sorte Stühle, auf denen man wahrscheinlich sitzen kann, auch wenn sie recht gerümpelhaft wirken, ich schleppe mehrere Stühle heran, auch Raddatz und andere Beteiligte haben keine Sitzgelegenheit. Ich bin völlig unvorbereitet und nehme mir vor, das Gespräch locker improvisiert und unvoreingenommen gegenüber Raddatz zu führen, der ja, seitdem er tot ist, nur noch bewundert wird. Schon fallen mir die ersten Fragen ein, da kippt Raddatz mit einem dieser blöden Stühle hinterrücks um, überschlägt sich förmlich, steckt den Sturz aber mannhaft weg; Tote kennen keinen Schmerz. Nun betritt Heini Steiger aus meiner mecklenburgischen Heimatstadt den Raum, der war und ist der rotbackigste Mensch, den ich je in meinem Leben gesehen habe und macht dementsprechend Eindruck mit seiner norddeutschen Frische. Er ist zufällig in Berlin. Bist du morgen auch noch da?, frage ich. Ja, sagt er. Wollen wir uns dann noch mal sehen? Nein, antwortet er fröhlich und alle sind begeistert wegen seiner volkstümlichen Art. Und plötzlich ist auch das Interview vergessen. Das ging ja zum Glück mal wieder aus wie das Hornberger Schießen.

Kategorien:Dreamers Schlagwörter: , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: