Startseite > Brachwitz weekly > Seemanns Braut ist die See

Seemanns Braut ist die See

Im Rostocker Hafen, die Staatsflagge ist auch noch dabei © Fritz-Jochen Kopka

Im Rostocker Hafen, die Staatsflagge ist auch noch dabei
© Christian Brachwitz

So’n Riesenkahn. Viele in der Kleinstadt träumten davon, zur See zu fahren. Einige schafften es auch, der weißblonde Schubi, Mieze Mau, Kasper und Lange. Sie gingen zur Hochseefischerei oder zur Handelsmarine. Westverwandtschaft ersten Grades hätten ihnen den Weg aufs Meer allerdings verbaut. Wenn sie im Urlaub nach Hause kamen, konnten sie mit Westzigaretten und Whisky angeben, hatten aber merkwürdiger Weise nicht viel zu erzählen. Floskeln wie „Abgang ist überall” und „Schnaps ist die beste Währung” brachten sie immerhin mit. Schliefen sie wirklich in Hängematten? Hatten sie es oft mit blinden Passagieren zu tun? Von den fremden Häfen berichteten sie so gut wie nichts. Die Hochseeschiffer hatten einen harten Job, soviel war klar, sie verdienten besser als die Matrosen der Handelsmarine. Bei Kälte und Sturm platzten die Hände auf. In Rostock gab es das Haus der Hochseefischer und das Haus der Schifffahrt, es wehte eine frische Brise, die Stadt war stolz auf ihre seemännische Tradition, die leichten Mädchen fragten gerne: Kommen Sie von See?, und waren verstört, wenn die harten Jungs, was nicht selten vorkam, einen eher schwulen Eindruck machten. Wenn du lange zur See gefahren bist, dann bist du für’s Leben an Land verdorben, das gaben sie zu. Wenn sie das vorher gewusst hätten, hätten sie vielleicht was anderes gemacht. Aber nun war’s, verdammt noch mal, zu spät.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: