Startseite > Brachwitz weekly > Ein Herz in Wismar

Ein Herz in Wismar

Zwei Welten in Wismar 1979 © Christian Brachwitz

Zwei Welten in Wismar 1979
© Christian Brachwitz

Der Typ, der hier voller Verachtung und Missvergnügen auf die emsigen Altstoffsammler blickt, erinnert mich an die Kings der Kleinstadt, die ich in meiner Kindheit in Güstrow erlebte und vielleicht sogar bewunderte, und das hier ist Wismar 1979, nicht so weit weg. Das waren so Halbstarke, die sich nicht von dem Gedanken lösen konnten, etwas Besonders zu sein. Arbeit wäre schon etwas für sie gewesen, aber nicht so eine profane, bei der man sich anstrengen und die Hände schmutzig machen musste, vor allem aber viel zu wenig verdiente, gemessen an den eigenen Ansprüchen. Diese hoffnungsvollen jungen Männer waren immer in Gesellschaft einer Flasche Bier, sie gingen zum Friseur und ließen sich einen Entenarsch schneiden, also die Frisur, bei der die Haarströme von beiden Seiten in der Mitte des Hinterkopfes zusammenstießen und noch mal einen Scheitel bildeten. Sah super aus. Sie kleideten sich auf ausgesuchte Weise, Nietenhosen waren nicht so ihr Ding, aber so ein geiles Leopardenhemd und eine Schlaghose, wie sie wohl auch Mr. Phileas Fogg bevorzugte, als er in 80 Tagen um die Welt reiste – das war schon was. Leider fand sich meistens niemand, der diesen Herren der Stadt die Schuhe putzte. Am Sonntag ließen sie sich zu einem gepflegten Frühschoppen nieder. Die restliche Zeit warteten sie darauf, dass sich eine schöne Tochter aus wohlhabendem Haus in sie verliebte, was nicht in jedem Fall klappte. Und dann kam noch der Hund von irgendwem und pisste die Wand an. Das Schicksal kann sehr hart sein.

  1. Februar 6, 2015 um 5:18 pm

    Wunderbare Erinnerung:) Altstoffsammlungen haben sich in meine Erinnerungen eingebrannt, Es war spannend Personen unterschiedlichsten Charakters öffneten die Türen, außerdem bediente es den Wettbewerbsgedanken:)

  2. Februar 6, 2015 um 5:56 pm

    Am meisten Geld bekam man für Lumpen, Knochen, Buntmetall …

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: