Startseite > Movie Star, Presseschau > Letzter Ärger

Letzter Ärger

Zweites Zuhause: Kino. In den Hackenschen Höfen Berlin

Zweites Zuhause: Kino. In den Hackenschen Höfen Berlin

Was mich am Jahresende noch geärgert hat … Die Medien, besonders die Feuilletons, wollten wieder witzig sein. Launige Rück- und schlaue Ausblicke, Verdammungen und Lobpreisungen, Absteiger und Aufsteiger, alle möglichen Listen. Mit welchen Filmen man uns hätte verschonen sollen. Andreas Platthaus, FAZ, fordert: Woody Allen, stellen Sie sofort die Arbeit ein!

He, das ist ja Freiheitsberaubung! Der Mann kriegt das Geld für seine Filme zusammen, die Leute gehen seinetwegen ins Kino, und auch wenn sie nach „Magic in the Moonlight” sagen mögen, das war nicht der stärkte Woody Allen, dann erinnern sie sich gleichwohl an „Blue Jasmine” oder „Midnight in Paris”, die Allen auch im reifen Alter gedreht hat, und fühlen sich bei ihm immer noch gut unterhalten. Und nur weil die Schnösel in der FAZ Woody Allen mal für ein Genie gehalten haben und in diesem Glauben nicht erschüttert zu werden wünschen, wollen sie ihm nun verbieten, Filme zu drehen? Dann geh doch einfach nicht rein, Arschloch! Guck dir deine geliebten Comics an!

Auch „Magic in the Moonlight” war anschaubar. Es lohnte sich schon das ungläubige Gesicht, das Colin Firth als Magier und Rationalist Stanley schnitt, wenn die Spiritistin Sophie ihre übersinnlichen Gaben unter Beweis stellte. Die Auflösung war dann verblüffend einfach, vielleicht zu einfach für die komplizierte Versuchsanordnung, aber nun von einer Woodysierung des Programmkinos zu reden, der Woody Allen selbst Einhalt gebieten sollte, ist eine typische Jahresendschnapsidee, wenn der Zwang, witzig und selbstherrlich zu sein, anscheinend am größten ist.

Von der medialen Attitüde, mit Ver- und Geboten in die Politik, in die Kunst, ins Leben hineinregieren zu wollen, ist nichts zu halten. Berichten und kommentieren reicht!

Kategorien:Movie Star, Presseschau Schlagwörter: , ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: