Startseite > Brachwitz weekly > Die Osterreiter kamen später

Die Osterreiter kamen später

Fröhliche Kopftücher in Radibor © Christian Brachwitz

Fröhliche Kopftücher in Radibor
© Christian Brachwitz

Radibor 1979. Da musste ich erst mal schauen, wo oder was das ist. Es ist eine Gemeinde in der Oberlausitz, nicht weit von Bautzen, wo vorwiegend Sorben wohnen. Die Gemeinde hat etwa 3000 Einwohner, der Ortsteil Radibor knapp 700. Die Menschen widerstanden einst der Reformation und blieben Katholiken. Die Sorben. Wenn ich mich richtig erinnere, kamen die Sorben der DDR gerade gelegen, um zu zeigen, was der Staat für eine vorbildliche Minderheitenpolitik betrieb. In einem der ungeliebten Kulturfilme vor dem Hauptfilm durften wir des langen und breiten bewundern, wie farbenprächtig und musterreich die Sorben ihre Ostereier bemalten, aber insgeheim hegten wir den Argwohn, dass die Sorben schon längst in der deutschen Bevölkerung aufgegangen waren und die Sprache und die Bräuche nur noch gepflegt wurden, damit die DDR angeben konnte. Zum Beispiel der Brauch des Osterreitens. Einmal überredete uns eine befreundete Dichterin, mit ihr dorthin zu fahren; das kann durchaus Radibor gewesen sein. Das Osterwetter war saumäßig und saugte vorauseilend schon die potentielle Erinnerung auf. Ich weiß nur noch, dass wir an einer Straßenecke standen und froren. Die Osterreiter kamen später. Als sie dann aber wirklich eintrafen, scheute ausgerechnet an unserer Ecke eines der Pferde, wieherte wild und bäumte sich auf. Die Dichterin, die eben noch vergnügt gewesen war, ergriff panisch die Flucht und weinte.

Da sind diese drei Frauen hier von anderem Kaliber. Ich weiß nicht, ob die Kleidung der rechten und der linken schon in den Trachtenbereich fällt. Ich vermute auch, dass sie keine Gedichte schreiben. Aber ich bin mir ziemlich sicher, dass die lange Zeit als Minderheit sie unerschütterbar gemacht hat.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: