Startseite > Tatort TV > Ein Krimi ohne Leiche

Ein Krimi ohne Leiche

Vitale Rentner beim Wochenendausflug nach Brandenburg, wo ihnen kein Haar gekrümmt werden wird

Vitale Rentner beim Wochenendausflug nach Brandenburg, wo ihnen kein Haar gekrümmt werden wird

So langsam es im märkischen Sand Brandenburgs auch zugehen mag: In den Schulen haben sie dort Hausmeister (früher sagte man: Pedell), die ihren Doktor in Philosophie machen und die Direktorin bespringen. Kriminalhauptkommissarin Olga Lenski (Maria Simon) ahnt nicht, was alles Schlimmes ihr geschehen könnte, und genau diese Ahnungslosigkeit schützt sie vor größerem Unheil, auch wenn das private Glück sie immer noch flieht. Polizeiobermeister Horst Krause (Horst Krause) verbirgt mit seinem desolaten Seitenwagengespann und dem traurigen Schäferhund, dass er schlauer ist, als die Polizei eigentlich erlaubt, und so lösen die so inkompetent wirkenden Kollegen letztlich jeden Fall. Und dann soll den Brandenburger Polizeiruf-Leuten erst mal einer nachmachen, dass Opfer und Täter identisch sind. Das hinzubekommen, müssen Autorin und Regisseurin schon eine ziemlich schräge Phantasie haben. Ja, die hat man hier in der Mark. Es beginnt mit Vogelgezwitscher, Ländlichkeit, hilflosen Referendarinnen, niederträchtigen Schülern, vereinsamten, von Ehrgeiz zerfressenen Müttern und herben Schulleiterinnen, bis dann die Bombe platzt und die Ermittler sich langsam, aber sicher in die Spur begeben. „Hexenjagd” hieß dieser Polizeiruf. Die Hexe war die Schulleiterin (Corinna Kirchhoff), streng, hohlwangig, durchsetzungsstark, und sie hatte ja durchaus recht, wenn sie sagte:„Ich finde nur, dass nicht jeder Abitur machen muss.” Schön auch, dass sie diesen klassischen Ost-Satz von sich gibt: „Sie machen Ihre Arbeit, ich mach meine.” Und die gestressten Mütter pubertierender Halbwüchsiger treten selbstverständlich mit der Totschlag-Frage an Kommissarin Lenski heran: „Sie haben keine Kinder, oder?” Wenn Sie nämlich Kinder hätten, würden Sie unsere lieben Söhne nicht verhören.

Auch in diesem Krimi vom Land gibt es keinen Toten, nur fast. Der Polizeiruf aus Brandenburg hat zu sich selbst gefunden. Er soll so werden, wie er ist.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: