Startseite > Tatort TV > Der Großmuttervergleich

Der Großmuttervergleich

Katzen sind nicht immer ansprechbar

Katzen sind nicht immer ansprechbar

Schon beängstigend, wie oft Lena Odenthal, die – wie mir jetzt bewusst wird – dienstälteste Tatort-Kommissarin, sich den Puls fühlt, wie wenig sie läuft, wie unergründlich ihre Augen und wie tief die Augenringe sind. Und schon empörend, wie die Verdächtigen sich für Odenthals Fragen rächen, indem sie einfach frech oder – noch schlimmer – persönlich werden: Sind Sie verheiratet? Sie haben wohl keinen abbekommen?! Usw. Lena Odenthal geht es schlecht in diesem „Blackout”-Tatort aus Ludwigshafen, einer gar nicht mal so kleinen Stadt an Rhein und Neckar mit 150 000 Einwohnern, einem beeindruckenden nächtlichen Lichtermeer und einem gelb-violetten Tageshimmel. Ihre gesundheitlichen Beschwerden könnten psychische Ursachen haben; Odenthals Lebensgefährtin, eine Katze, reicht nicht hin, um das Gefühl überschwappender Einsamkeit zu verscheuchen. Im Gegenteil. Es gibt die Horrorvision, dass die Kommissarin in ihrer Wohnung stirbt, was niemandem auffällt, und die Katze, wenn das Whiskas oder was auch immer aufgefressen ist, an ihrer toten Herrin zu nagen beginnt. Das klingt vielleicht bizarr oder lächerlich, aber Ulrike Folkerts bringt es glaubhaft rüber. Sie ist in den 25 Jahren ihres Dienstes für uns zu einer Person geworden, der man alles glaubt, es sei denn, sie sagt: Mit geht’s gut. Zu Odenthals schlechtem Allgemeinbefinden kommen noch die Probleme mit der Urlaubsvertretung ihres Kollegen Kopper hinzu: Johanna Stern, eine junge, forsche, zackig unsensible Fall-Analytikerin, die ständig mit ihrem technischen Equipment herumjongliert und nicht mal hinter einem Verdächtigen herlaufen mag, weil sie sich auf ihre Unsportlichkeit einiges zugute hält, die aber auch letzten Endes nicht doof ist und manchen richtigen Faden aufnimmt. Ein interessantes Angebot der Darstellerin Lisa Bitter. Odenthal muss von dieser Exponentin einer karrierebewussten Generation vieles schlucken, eines bittet sie sich dann aber doch entschieden aus: Vergleichen Sie mich nie wieder mit Ihrer Großmutter! Es ist das Problem vieler Tatorte, dass am Anfang deutlich mehr an Informationen ausgestreut wird, als der Zuschauer gebrauchen kann. Plötzlich werden dann Dinge wichtig, die man am Anfang übersehen hat. Hier rückte ein USB-Stick mehr und mehr in den Mittelpunkt der Handlung und brachte die Lösung des Falls. Dem hatte man gar keine Beachtung geschenkt. Kommissar kann eben nicht jeder werden. Fußballtrainer schon.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: