Startseite > Presseschau > Programmreform

Programmreform

Der Apparat, der aus dem Fenster flog

Der Apparat, der aus dem Fenster flog

Beim Deutschlandradio Kultur haben sie sich einer Programmreform unterzogen. So was läuft immer unter dem Motto „Gutes noch besser machen”, aber es geht unausgesprochen darum, mehr Hörer zu gewinnen, so wie die Zeitungen eben ihre berühmt-berüchtigten Relaunches durchführen, wenn die Auflage nicht stimmt. Man kann das machen, man muss das machen, und es kommt in der Regel nicht viel dabei raus. Am Anfang steht nicht die tolle Idee, sondern die Not, die Quote heißt. Und dann muss man den Hörern begreiflich machen, dass sie etwas Neues, Hochwertiges konsumieren. Der Markenkern muss hörbar werden. Und deshalb setzen sie jetzt hinter jeden Part, so wie man hinter einen Satz ein „weißte” oder „verstehst du” setzt, das Motto „Das Feuilleton im Radio”, einige hundert Mal am Tag, und dazu noch „Studio neun”. Und nachmittags kommt es dann zu Doppelmoderationen, eine Frau und ein Mann sagen an und kappeln sich dabei. In der Regel kommt ein albernes Laienspiel dabei heraus. Nervend. Und auch wenn man weiß, was Feuilleton im engeren und im weiteren Sinn bedeutet und sein kann: Bildet euch bitte nicht ein beim Deutschlandradio, das sei ein Zauberspruch. Es macht überhaupt nicht viel Sinn. Warum soll es kein Feuilleton im Radio geben. Es ist nur ein Wort. Ich höre Radio meistens in der Küche. Und wenn ich in einer halben Stunde zum zwölften Mal „Das Feuilleton in Radio” höre, dann packt mich die Wut, und es sollte mich nicht wundern, wenn der Apparat irgendwann aus dem Fenster fliegt.

  1. September 4, 2014 um 3:09 pm

    Schöne Schilderung, finde ich. Das scheint vielen Leuten ähnlich zu gehen mit der Programmreform. Mal sehen, was der Hörfunkrat nächste Woche dazu zu sagen hat. http://bewegung.taz.de/termine/uebergabe-der-petition-2254-nachtgespraeche-auf-deutschlandradio-kultur-retten-an-intendanten-und-hoerfunkrat

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: