Startseite > Deutsche Grammatik > Keine Verstellung mehr

Keine Verstellung mehr

Nicht jeder mag sich so verbiegen. Stühle von Frank O. Gehry im Energie-Forum-Innovation Bad Oeynhausen

Nicht jeder mag sich so verbiegen. Stühle von Frank O. Gehry im Energie-Forum-Innovation Bad Oeynhausen

„Das Ende der Verstellung steht bevor.” Ich weiß nicht mehr, in welchem Kontext Peter Sloterdijk diesen Satz in „Zorn und Zeit” schrieb, aber er leuchtete mir sofort ein, als ich ihn las, und er erscheint mir auch heute noch vielseitig verwendbar. Es ist klar, dass es um die Alten und auch schon um die älter Werdenden herum einsam wird. Das hängt nicht nur damit zusammen, dass, wie man so gern und schaurig sagt, die Einschläge näher kommen. Nicht nur die Tode reduzieren uns die Geselligkeit. Es hat auch damit zu tun, dass der erfahrene Mensch seine gesammelten Illusionen eben als Illusionen zu erkennen vermag und sich von ihnen mit leichtem, nicht mit schwerem Bedauern verabschiedet. Illusionen, die sich manchmal zu Lebenslügen ausgewachsen haben. Über manche menschliche Schwäche, über manche Defizite, über diese und jene Begrenztheit und Schuftigkeit haben wir den Mantel der Freundschaft gedeckt. So wie unsere Freunde das sicher auch in Bezug auf uns getan haben. So konnten wir viele Freundschaften erhalten, die aber inhaltlich schon ziemlich ausgehöhlt waren. Irgendwann merkt man, dass Kleinigkeiten oder auch Nervositäten genügen, um einen Streit anzuzetteln, und dann staunt man, wie leicht es ist, den Gesprächs- und Freundschaftsfaden nicht wieder und nie wieder aufzunehmen. Wir haben, verdammt noch mal, keine Lust mehr, uns zu verstellen. Nehmt mich so, wie ich bin, ich nehme euch auch, wie ihr seid, ich verstelle mich nicht mehr, was ich auch von euch hoffe. So ist eine Klarheit über uns gekommen, die wir noch nicht kannten. Soll sie doch mit einer gewissen Übersichtlichkeit, um nicht zu sagen: Leere, einhergehen. Es ist immer noch genug da. Außerdem erleben wir immer wieder mal angenehme Überraschungen, wenn wir nach langer Zeit jemanden aus der zweiten Reihe wiedertreffen. Wir gut doch das Gespräch und die Gefühle funktionieren. Die mittleren Freundschaften sind manchmal die besten.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: