Startseite > Fußballfieber > Die Kleinmütigen

Die Kleinmütigen

Ich war entsetzt, als ich hörte, dass Armin Veh, Trainer der Frankfurter Eintracht, sagte: In München gibt es für uns sowieso nichts zu holen, da schone ich zwei meiner wichtigsten Spieler, Zambrano und Rode, zumal die Gefahr laufen, mit ihren neun bzw. vier gelben Karten für das nächste Abstiegsduell gegen Braunschweig gesperrt zu werden, hallo. Geht man nicht als Bundesligaprofi mit dem Anspruch in jedes Spiel, gewinnen oder wenigstens punkten zu wollen? Und gerade gegen Bayern München ist man doch psychologisch in einer guten Ausgangsposition. Man kann sich kompakt zurückziehen und kontern, man kann aber auch, wie der VfB Stuttgart, die Bayern mit einer beherzten Offensive überraschen. Dieses lendenlahme Einknicken der Frankfurter, ist das nicht allzu ehrenrührig?

Nicht, wenn man wie Armin Veh, der ja immer ein bisschen wie ein Oberstudienrat rüberkommt, offensichtlich eine Antenne für die groteske Lage der Bundesliga hat. Unterhalb von Bayern München ist alles möglich, werden die absurdesten Ergebnisse eingefahren, aber Bayern München zieht sein Kreise und schon ein Unentschieden ist eine Riesensensation. Antwortet man auf diese Lage nicht am besten, indem man nur noch mit dem zweiten Anzug gegen die Bayern antritt? So dass die immer neue Rekorde aufstellen können (obwohl es ja im Fußball keine wirklichen Rekorde gibt)? Irgendwann knacken sie auch die 200-Tore-Grenze pro Saison und können vor Stolz kaum noch laufen mit Matthias Sammer an der Spitze. Nebenbei kommt es dann so weit, dass die Bayern real nicht in der Bundes-, sondern in der Regionalliga spielen, denn sie treten immer nur gegen die zweite Garnitur des Gegners an, der seine Besten für das nächste Spiel schont. Das wäre doch ganz witzig.

Ach so, ja, das Ergebnis: Bayern – Frankfurt 5:0. Ob das nun so aufbauend für die Eintracht ist? Keine Ahnung. Da kann man tausend Mal sagen, die Bayern spielen in einer anderen Liga – die Bayern sind nur die eine Seite der Sache. Wie kleinmütig ich selber da antrete, das ist mein eigenes Problem.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: