Startseite > Tatort TV > Die Bitch aus Kiel

Die Bitch aus Kiel

Wenn der Tatort „Borowski und der Engel” heißt, dann ist schon mal klar, dass der Engel kein Engel, sondern eine Bitch ist. Das Wort hat gerade Konjunktur. Bitch. Besonders im Popmusikbereich.  Männer dürfen es nicht verwenden. Aber Frauen können sich als Bitch feiern (Britney Spears, Lady Gaga). Für mich ist eine Bitch eine Frau, die eben mit allen Waffen einer Frau kämpft und dabei keine Gnade kennt. So eine Bitch ist die junge Altenpflegerin Sabrina Dobisch (Lavinia Wilson) im Tatort aus Kiel. Warum die wohl Altenpflegerin ist. Aus Güte natürlich, aus Nächstenliebe, aus sozialer Verantwortung. Und auch, weil die Lebenserwartung alter Menschen gering ist, der Tod kann jeden Tag an die Tür klopfen, und jeder dieser alten Menschen hat eine Hinterlassenschaft, manchmal eine erhebliche. Der Engel=die Bitch muss nur auf die Gelegenheit warten, und sie ist geschult darin, die Gelegenheit beim Schopf zu ergreifen. Neben ihrem Kerngeschäft wird die Bitch Zeugin eines Verkehrsunfalls mit tödlichem Ausgang und erkennt sofort ihre Chance. Sie schleicht sich mit ihrer frei erfundenen Zeugenaussage in höchste Kreise ein und vernichtet als Kollateralschaden die Existenz einer Frau. Borowski, also Axel Milberg, braucht eine Weile, um herauszufinden, dass die tricksende Bitch so clever ist, dass er ihr mit sauberer Polizeiarbeit nicht beikommen kann, sondern nur, wenn seine Tricks noch besser sind als die ihren. So siegt in Kiel die Gerechtigkeit durch einen Betrug. Wir sind damit einverstanden.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: