Startseite > Tatort TV > Fabian und die Wölfe

Fabian und die Wölfe

„Nun erzählen Sie doch mal, wie war’s denn damals so?”  – Im ländlich-unsittlichen Polizeiruf aus Brandenburg finden wir immer wieder Anlässe genug, an der Kompetenz der Polizisten (Kommissarin Lenski und Hauptwachtmeister Krause) zu zweifeln, aber wir können uns beruhigen: Die Fälle werden alle aufgeklärt, was auch an der mangelnden Kompetenz der Täter liegen mag. In diesem, „Wolfsland” genannten, Film, sollten wir uns fragen, ob die Wölfe oder die alten Geschichten aus der DDR das Motiv für den Mord hergeben. Fabian Hinrichs, als Gisbert im Münchner Tatort einst jene unvergessene Schwalbe, die einen kurzen Krimisommer machte, war hier Wolfshüter und wohnte in einem schrägen Bauarbeiterwagen. Tatsächlich war ein Rudel Wölfe aus Polen nach Brandenburg gezogen, und Hinrichs, der hier Waldner heißt, betreut sie im staatlichen Auftrag. Kaskow, in dessen Nähe die Wölfe hausen, ist aber auch das Dorf seiner Kindheit und seiner zerbrochenen Familie. Es gibt Gelegenheit, über Menschen und Tiere zu philosophieren, haarscharf über dem Niveau „Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere”. Auf der einen Seite sollen die Russen und die Wölfe viel Unheil angerichtet haben, auf der anderen Seite ist der Wolf ein soziales Wesen. In der DDR-Zeit war jemand in der Kreisleitung der Partei sehr aktiv und wollte Karriere in der LPG machen (was irgendwie komisch klingt). Er war aber auch ein guter Tierarzt, immer hilfsbereit (auch nicht unkomisch). Er ist prädestiniert, das Opfer zu werden und wird es auch, aber der prädestinierte Täter ist dann doch nicht der Mörder. Darin liegt die ganze Kunst des Krimis: im letzten Moment noch knapp am Hauptverdächtigen und Unsympathen vorbei. Fabian Hinrichs mit seinen tiefliegenden Augen und den noch tiefer liegenden Gefühlen wird uns auch aus diesem Polizeiruf unvergesslich bleiben.  

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: