Startseite > Tatort TV > Der Tatort war Zirkus

Der Tatort war Zirkus

Wenn der Hauptdarsteller sagen darf, wie er’s gern hätte in seinem „Tatort”, dann schlägt die Stunde der Dilettanten. Anscheinend ist Ulrich Tukur zu bedeutend für den Hessischen Rundfunk. Er möchte kein gewöhnlicher Ermittler sein. Er möchte auch nicht ewig einen Tumor im Kopf haben. So wird der Tumor herausoperiert, so dass Tukur alias Kommissar Murot geheilt und in einem euphorischen Zustand aus der Klinik entlassen werden kann. Der hochgestimmte Kommissar (Ich bin ein positiver Mensch, das kommt von meiner einfach gestrickten Mutter her) lädt seine Assistentin, die ständig mit verstellter Stimme spricht, in den Zirkus ein, wo bei abgeschaltetem Strom der Mord geschieht. Und das genügt noch nicht. Tukur will auch sein eigener Auftraggeber und Under-Cover-Ermittler, Sänger und Musikant der Zirkuskappelle sein, Clown und Charmebolzen, dem alte Damen im Café fasziniert beim Süßholzraspeln zuschauen. Natürlich vermag es der Hessen-Tatort nicht, einen Zirkus glaubhaft auf die Beine zu stellen. Das hätte man den Dilettanten auch schon vorher sagen können. Aber sie hätten es nicht geglaubt. Sie haben stattdessen noch viel mehr versucht und verbockt. Die große Politik mit dem Kosovo-Komplex integriert. Alberne Missverständnisse und andere Kindereien am geteilten Bildschirm durchgespielt. Die Philosophie der fahrenden Leute und des Verzichts in der Liebe ausgebereitet. Herrschaftsgebaren, Abhängigkeiten – alles gewollt und nicht gekonnt. Der Film hieß „Schwindelfrei”. Auch das war pure Illusion. Schwindelgefühle waren allenthalben nachvollziehbar, Logik und Struktur dagegen nicht. Man kann sich kaum erklären, wie ein erprobtes Genre derart missraten kann. Höchstens so: Je größer der Star, desto naheliegender auch die Gefahr, dass der Film Schlagseite bekommt. Eines steht fest. Sowie demnächst wieder ein Ermittler zu singen anfängt, schalte ich ab. Ich dachte, diese Zeiten wären vorbei.

Kategorien:Tatort TV Schlagwörter: , , ,
  1. Dezember 13, 2013 um 10:42 am

    hurra, sie sprechen mir aus der seele.
    ich hätte es wahrlich nicht treffender aufs papier (das im geist noch existierende) bringen können ! ♚♚♚

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: