Startseite > Fußballfieber > Champagner gegen Pils

Champagner gegen Pils

Ehe es morgen weiter geht mit der Championsleague eine Erinnerung an den letzten Spieltag:

Champagner-Fußball heißt das, wenn Bayern München gegen Viktoria Pilsen spielt, Champagner-Fußball gegen Bier- oder besser Bierbauch-Fußball. Die Böhmen waren vom Ruhm des FC Bayern und dem Medienhype um das Team so beeindruckt, dass sie sich am liebsten unsichtbar gemacht hätten. Gutmütigen Spott ernteten sie nach dem 0:5 gegen die Bayern. „Der tschechische Meister … konnte heilfroh sein, dass ihm nicht noch kräftiger eingeschenkt worden war.” Von „völlig harmlosen, fast verängstigt wirkenden Pilsenern” ist die Rede, die kaum je aus ihrer eigenen Hälfte herauskamen. Die tschechischen Verteidiger wurden reihenweise ausgespielt, und dann war es an Roman Hubnik, den wir noch von der Hertha kennen, den Bayern-Stürmer umzunieten, Elfmeter, Tor. Einen Extra-Kommentar verdiente sich der 38jährige, „deutlich übergewichtige Pavel Horvath, unter dessen Trikot sich ein deutliches Pilsener Bäuchlein abzeichnete”. Der Tscheche sei der einzige Zuschauer gewesen, der in der Münchner Arena nur einen Stehplatz gebucht hatte, so steht es in der FAZ. Richtig eingreifen – dazu war er nicht in der Lage.

Eine solche Überlegenheit, die man dann auch noch unentwegt thematisieren muss, ist schon fast zu schön. Die Berichterstatter suchen nach Worten und Bildern, um die bayerische Dominanz möglichst eindrucksvoll zu illustrieren. Leider kommt das ziemlich unsympathisch rüber. Vielleicht sind sie morgen etwas fairer mit der Klappe .

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: