Startseite > Presseschau > Und schon packt mich die Wut

Und schon packt mich die Wut

Der neue Roman von Daniel Kehlmann ist da oder wird gleich da sein.  Und schon packt mich die Wut. Die Feuilletons überschlagen sich. Je größer die Eloge für das neue Kehlmann-Buch ausfällt, desto größer werden auch die Zeitung und ihr Rezensent sein. Das ist die Methode. Das Buch ist der „Roman dieses Herbstes” („Die Welt”). Sollen wir jetzt aufhören zu lesen, denn der Roman dieses Herbstes ist ja schon da? Sind sich die Rezensenten so sicher, dass da nichts mehr kommt? Das Buch ist „der meistdiskutierte Roman des Jahres 2013”, denn „seit der Vermessung der Welt, dem 2005 erschienenen Weltbestseller, ist naturgemäß jeder neue Roman von Daniel Kehlmann der meistdiskutierte Roman des Jahres” („Die Zeit”). Was für eine Logik! Oder anders: Was für eine Impertinenz, seine Texte mit solch sinnlosen Behauptungen aufzuladen. Ein Hinweis darauf, welche heißen Fragen Kehlmanns Roman zum meistdiskutierten machen könnten, wird nicht geliefert. Und schon gar nicht der Beginn der Diskussion. Nur eben diese vorauseilende Jubelarie. Der Roman mit dem „geheimnisvoll knappen Namen F”. Was soll denn an einem Solobuchstaben geheimnisvoll sein! Man trifft sich mit Daniel Kehlmann in Paris, man trifft sich mit Daniel Kehlmann in London, man trifft sich mit Daniel Kehlmann in Berlin. „Wann und wo immer man ihn trifft, erlebt man einen klugen, höflichen und freundlichen Mann mit der Begeisterungsfähigkeit eines großen Jungen” („FAZ”), dem, vermute ich mal, damit gedient wäre, wenn man sich seinem Buch mit Neugierde, Leselust und Sachverstand näherte und nicht mit fahlen Lobeserhebungen und sinnlosen Superlativen.

Der Roman ist übrigens „ein frappierend leichtfüßig geschriebenes Gedankenspiel”. In der Rezension eines anderen Buchs im selben Blatt lese ich von einem „wunderbar leichthändig” erzählten Roman. Das wirft für mich die Frage auf: Ist irgendwas nicht in Ordnung mit Daniel Kehlmanns Händen?

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: