Startseite > Heroes of Literature > Der Mann, der die Zigaretten halbierte

Der Mann, der die Zigaretten halbierte

Der Briefwechsel zwischen der berühmten Schriftstellerin Brigitte Reimann und dem unberühmten Schriftsteller Siegfried Pitschmann ist jetzt als Buch erschienen („Wär schön gewesen!” Briefwechsel 1958 – 1971, Hrsg. Kristina Stella, Aisthesis, Bielefeld). Brigitte Reimann war wohl die leidenschaftlichste Frau, die je ihre Texte in die Schreibmaschine gehackt hat, Siegfried Pitschmann war ihr zweiter Ehemann, ich lernte ihn 1969 zur Ostseewoche beim Bücherbasar kennen, an seinem Stand bildete sich keine Schlange wie etwa bei Erwin Strittmatter, sein Buch, ein dünner Prosaband, hieß „Kontrapunkte”, ich machte ein Interview mit ihm für das Pressebulletin der Ostseewoche, irgendwie kriegte er raus, dass ich Geschichten schrieb und lud mich ein in seine Neubauwohnung in Rostock. Da saß ich nun und sah mich um, während er meine Texte las, und es war, wie es geschrieben steht: Pitschmanns Arbeitszimmer war von peinlichster Ordnung und Übersichtlichkeit. Er war nicht nur von Uhren fasziniert wie Joseph Roth, er hatte den Beruf des Uhrmachers auch erlernt. Die Zeit mit Brigitte Reimann lag weit hinter ihm. Darüber redete er nicht. Er sah aus wie ein Mann, der das Schlimmste und Schönste seines Lebens hinter sich hat und zur Ruhe gekommen ist. Er rauchte Karo oder Kenty, die starken Ostzigaretten, aber er schnitt sie in der Mitte durch, um nicht so viel zu rauchen, was auch immer das bringen mochte, er machte sich keine Illusionen. Er war ein penibler Schreiber, der schrieb und umschrieb und strich und verbesserte, und doch hatte er einen großen Roman geschrieben, den ihm aber der Verlag oder die Kulturfunktionäre um die Ohren schlugen, er hatte sich in bester Absicht der harten Schreibweise eines Hemingway bedient. Für einen sensiblen Autor wie Pitschmann war das tödlich. Er hatte Schreibblockaden und musste sich wieder und wieder die Sinnfrage stellen. Meine Texte gefielen ihm ganz gut. Nach einiger Zeit klingelte das Telefon. Pitschmann nahm ab und lächelte. Ich bin eben Vater geworden, sagte er, Sie haben mich wunderbar durch die Wartezeit gebracht.

Er borgte mir „Mutmaßungen über Jakob” von Uwe Johnson. Er war auch der einzige, der noch nach Jahr und Tag das ausgeborgte Buch zurück erbat, was auch nur richtig ist.

  1. August 2, 2013 um 4:36 pm

    Mein allerliebster Freund, ich muß Dir noch paar Zeilen schreiben, um mir vorzuspiegeln, ich spräche mit Dir. Ich kann und kann nicht arbeiten, die Gedanken zerrinnen mir, und am Ende steht nur noch die Frage: Was tun? Ich quäle mich schrecklich wegen Günter. Ich habe hundertmal den Abschied von ihm vorausgelebt und – gelitten. Es tut so verflucht weh – die Wirklichkeit kann kaum schlimmer sein. Bitte, bitte, Liebster, versteh mich, ich will Dir keine Schmerzen machen, und Du darfst nicht traurig oder böse sein, weil ich immerzu an Günter denken muß. Diese fünf Jahre … Aber Du weißt, daß ich Dir, Dir und nur Dir gehöre, und daß ich mit Dir leben will und werde, Du weißt es, Liebster. Nur – der Weg ist so steinig, und meine Füße bluten. Wenn Du hier wärst, Dan, wär alles leichter. Daß ich mit alldem allein fertig werden muß … Ich bin ganz kaputt innen, und ich sehne mich so sehr nach Dir, daß mein Herz und mein Körper wahnsinnig schmerzen. Wenn der Günter weg ist – Du mußt mich festhalten und bißchen Geduld haben, versprich es mir! Und Du darfst keine Sekunde lang an mir zweifeln, niemals und unter keinen Umständen, was immer geschehen mag. Mein süßer, wunderbarer, zärtlicher Dan, ich gehöre Dir mit Leib und Seele und mit jedem Blutstropfen, ich schwöre es Dir.

  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: