Startseite > Deutsche Grammatik > Skat ohne Pils

Skat ohne Pils

Der Sieger nimmt und gibt.

Der Sieger nimmt und gibt

Sie sitzen im „Haus am See”, kloppen Karten und trinken kein Bier. Schnaps schon gar nicht. Ist ja Preisskat, äußerste Konzentration gefordert, sonst bekommt man am Ende als Letzter die Zitrone und ein Skatblatt zum Üben. Während der Sieger den Wanderpokal und einen üppigen Präsentkorb wegschleppen kann und eine Runde für alle gibt. So ist das beim Preisskat in der Kleingartensparte „Alfred Kowalke”, der ein antifaschistischer Widerstandskämpfer war, am Rummelsburger See in Berlin. Neunzehn Teilnehmer spielen an sechs Tischen, die Plätze werden ausgelost, neue Kartenspiele und vorgedruckte Tabellen für die Ergebnisse liegen bereit. Der Sieger rekrutiert sich am Ende immer aus einem Kreis von fünf Leuten. Menschen, die ihre Fähigkeiten in FDGB-Ferienheimen, NVA-Kasernen, auf Hausbooten und in lahmen Betrieben perfektioniert haben. („Wir mussten die Zeit totschlagen.”) Sie erkennen schon beim Reizen, was vermutlich im Skat liegen wird und wissen nach dem dritten Stich ziemlich genau, wer welche Karten hält. Natürlich zählen sie immer mit und wissen, wie viele Trümpfe und wie viele Volle noch im Spiel sind. Unorthodoxe Mitspieler fordern ihre Ungeduld heraus, weil sie die Vorhersehbarkeit und Berechenbarkeit des Spiels unterlaufen. Fünf Frauen sind dabei, eine wird zweite. Der Sieger stammt aus dem erlauchten Kreis. Wieder mal. Und endlich lässt die Anspannung nach, und man kann Bier und Schnaps trinken. Aber nicht so viel. Das Für und Wider der Spiele arbeitet noch im Kopf. Skat als Hauptlebensinhalt, sowas scheint es zu geben.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: