Startseite > Tatort TV > Der schöne Fritz ist doch ein Witz

Der schöne Fritz ist doch ein Witz

Tiefer Himmel über Wolfsheim

Tiefer Himmel über Wolfsheim

Der Himmel hängt tief über Konstanz und Umgebung, zum Beispiel Wolfsheim ist voller schwerer, rot geränderter Wolken. Unter einem solchen Himmel müssen Verbrechen zwangsläufig geschehen, obwohl die Leute eher harmlos sind in der ländlichen Bodenseeregion und in einem Kaff, wo jeder alles von jedem weiß, nur die Hauptkommissare eben nicht, Frau Klara Blum (Eva Mattes) und Herr Kai Perlmann, dargestellt von Sebastian Bezzel, den ich sehr schätze, den jungen Blonden, der niemals lacht und doch irgendwie lustig ist. In Wolfsheim mit seinen tiefen Himmeln sind Hoffnungen geplatzt, spekulatives Bauerwartungsland wurde Naturschutzgebiet, Leute verloren Geld, andere hielten sich schadlos, direkt nachvollziehbar war das nicht, aber Dynamit lag auf der Situation. Der Tatort aus Konstanz gibt sich der Bipolarität des Lebens hin. Die funkelnden Ereignisse der Jugend auf dem Dorf und das ernüchternde, gleichwohl versoffene Älterwerden. Der Verdächtige, der Kette raucht, wenn er unter Druck steht, und der Verdächtige, der asiatisch kocht, wenn er in Bedrängnis ist. („Stehen Sie auf, Sie machen sich nur die Hose schmutzig”, sagt die Hauptkommissarin zum Verdächtigen.) Der Reporter, dessen Ambitionen viel zu groß sind für das Dorf, und seine lebenslustige Frau, die staunt, wie viel Bücher ihr Mann besitzt („Sie war leicht, ich war schwer. Das war gut”) . Jugendliebe, finanzielle Schurkenstücke, die Treue in der Untreue der Treue. Das kinderlose Ehepaar. („Wir haben nach Mondphasen miteinander geschlafen. Es sollte nicht sein.”) Die schöne Mona. Der schöne Fritz („Ich wusste, dass ich ihn nicht für mich allein haben würde.”) Je kleiner das Dorf, desto mehr Schöne scheint es zu geben. Aber was, verdammt,  ist Schönheit? Was Relatives, zumindest. Aber die Leute reden schon so, und etwas Ironie, etwas Despektierliches schwingt da immer mit. Wer möchte schon gern „der schöne Fritz” genannt werden. Der schöne Fritz ist doch ein Witz!

Es geht immer weiter, und man schleppt alles mit, was mal war. Auch das wird gesagt, in diesem Krimi, ich habe vergessen, von wem. Jeder hätte es sagen können. Aber für diese oder jenen geht es dann doch nicht weiter. Ein Krimi sollte immer noch eine Überraschung parat haben, wenn schon alles geklärt scheint, und die hatte dieser. Er war nicht so überragend, wie von der FAZ behauptet, aber er war okay.

  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: