Startseite > Fußballfieber > Was mir entgangen war

Was mir entgangen war

Man muss auch loben können, ja, und man muss auch den Bundestrainer loben können, da sollte man in der Lage sein, über seinen Schatten zu springen, und ich sehe mich dazu in der Lage. Seine, Löws, sogenannte Wutrede hat mir nicht behagt. Dabei ist mir ihr eigentliches Glanzstück entgangen, eine taktische Meisterleistung, wie man sie nur selten erlebt. Löw hat sich mutig vor sein Team geworfen, hat, wenn es für mich auch wenig überzeugend anmutete, alle Vorwürfe gegen die Kicker entkräftet, zum Beispiel, dass sie die Hymne nicht singen und folglich schlechte Patrioten seien, sich nicht für Deutschland ins Zeug legten, dass es ihnen, weiter, zu gut gehe, dass sie verwöhnt seien und wie Memmen agierten. Jogi, der Held, hat all das abgewehrt. Das finde ich … schlecht, das ist … fatal, diese Kritik ermüdet mich.

Wenn man es überprüft, waren alle diese Vorwürfe Arabesken, niemand hat ernsthaft behauptet, dass ein schlechter Hymensänger auch ein schlechter Fußballer sein müsse. Die Mannschaft ist nicht wirklich kritisiert worden. Die Kritik richtete sich gegen den Bundestrainer, der gegen Italien statt mit der nahe liegenden und richtigen, mit einer gewollt originellen und konfusen Mannschaftsaufstellung aufwartete. Indem der Bundestrainer nun selbstlos die Spieler gegen Kritik verteidigte, rückte er aus dem öffentlichen Bewusstsein, dass die Kritik in der Hauptsache ihm gegolten hatte. Ein Meisterstück! Das stimmt mich hoffnungsvoll: Er ist eben doch ein großer Taktiker.

Für Löw spricht auch, dass die Spieler zu ihm stehen, gerade erst machte sich Sami Khedira für ihn stark. Dabei muss man allerdings berücksichtigen, dass Jogi Löw Kritik der Kicker an seinem Vorgehen nicht verzeiht. Da kommt garantiert, und sei es nach Jahr und Tag, der Bumerang zurück. Einige Spieler wissen ein Lied davon zu singen. Aber auch das spricht nur für Löws taktische Fähigkeiten und also für ihn.

Kategorien:Fußballfieber Schlagwörter: ,
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: